Termine 2017

Es gibt keine Events in diesem Jahr.

Partner

Bernhard Salhofer regiert in Mindelheim

Kein optimaler Tag für die Lokalmatadoren des MSF Mindelheim - Zwar konnte Peter Banholzer in einem furiosen Finale bis zur 14. Runde führen, doch dann musste er mit technischem Defekt aufgeben. Dann schnappte Bernhard Salhofer aus St. Johann in Österreich den Tagessieg vor Karl Aumann. Was für eine Hitze?! Was für Rennen?!

Wir sparen uns an dieser Stelle den Kalauer mit den im Worsinn heißen Rennen. Trotzdem: Was in Mindelheim gezeigt wurde, war wieder extrem sehenswert. Zwar lief es in den Kinderklassen für die Sieger wie geschmiert - in der kleinsten Klasse fuhr Leonie Müller zwei souveräne Siege vor ihrem jügeren Bruder Elias ein und in der 65ccm Klasse hatte Luca Harms keine echten Gegner zu fürchten. Im Gegensatz zum Münchner Lauf musste er sich zwar heftig gegen die stark verbesserte Tanja Schlosser wehren, konnte sich aber in beiden Läufen durchsetzen.

Supermoto Trophy Mindelheim 2012 - copyright frankdaniels.de

In der 85ccm Klasse lies Max Banholzer seinen Konkurenten in beiden Läufen keine Chance, da er sich vom ersten Meter an lieber mit den 250ccm Fahrern balgen wollte. Im ersten Rennen schaffte er es sogar vor dem Drittplatzierten 250ccm Fahrer ins Ziel zu kommen! Felix Wegscheider, Christoph Geier und Kai Riemer folgten jeweils auf den Plätzen.

Supermoto Trophy Mindelheim 2012 - copyright frankdaniels.de

In der 250ccm Klasse wurde es dann schon heftiger. Seine beiden Laufsiege musste sich Florian Metzenrath zumindest anfangs schwer erarbeiten. Mario Schäfler hätte ihm womöglich noch die Suppe versalzen, wenn die Technik mitgespielt hätte, aber er musst nicht nur gegen den jungen Augsburger, sondern auch gegen nachlassende Motorleistung kämpfen. Einen besonders sehenswerten Fight um den letzten Podiumsplatz in beiden Läufen lieferten sich Philipp Page und Tobi Hiemer, den im ersten Lauf Page und im zweiten Lauf Hiemer für sich entscheiden konnte.

Das erste Highlight des Tages lieferten dann die Fahrer der schnellen Open Gruppe ab. In einem mitreißenden Rennen trennten die ersten Fünf oft nur wenige Zehntel! Am Ende konnte sich Bernhard Salhofer gegen Peter Banholzer und Karl Aumann durchsetzen. Dem Polemann Richard Aspodinger blieb nur der undankbare 4. Platz, ihn trennten lächerliche 3,5 Sekunden vom Sieg! Steffen Hiemer musste abreißen lassen und landete dahinter auf Rang 5.

Supermoto Trophy Mindelheim 2012 - copyright frankdaniels.de

Im zweiten Lauf gewann überraschend Uli Hafenmair den Holeshot von Startplatz 3. Steffen Hiemer und Richard Aspodinger folgten. Es entwickelte sich ein harter Kampf zwischen den drei Protagonisten. Hafenmair führte bis zur vorletzen Runde, doch dann kam Richard Aspondinger massiv auf. Zunächst rang er Steffen Hiemer nieder. Bei seiner Attacke auf Uli Hafenmeir eingang der Finalrunde musste der Lokalmatador leider zu Boden. So gewann Aspodinger vor Hiemer und dem sichtlich überrschten Andreas Heinrich, der den dritten Platz erbte.

Das Feuerwerk, das die Pro's Bernd Hiermer, Marc-Reiner Schmidt und Manuel Hagleitner im Lauf danach abbrannten, spottet jeder Beschreibung. Haarsträubende Zweikämpfe am physikalischen Limit sorgten für Hochstimmung beim Mindelheimer Publikum. Manuel Hagleitner konnte im ersten Lauf noch den Holeshot von Startplatz 1 gewinnen, doch Bernd fackelte nicht lange und zeigte dem Jungspund was er noch immer kann. In Runde 9 dann das Aus für Schmidt - vermutlich Bremsprobleme. So entschied Doppelweltmeister Hiemer das Rennen knapp für sich vor den Österreichern Hagleitner und Christian Köbele.

Supermoto Trophy Mindelheim 2012 - copyright frankdaniels.de

Im zweiten Lauf zeigte dann der 16-jährige Marc-Reiner Schmidt was er drauf hatte. Von Position 3 stürmte der junge Wilde direkt nach vorn und gab den Platz an der Sonne nicht mehr her. Hiemer und Hagleitner versuchten wirklich alles, wurden sich im Lauf des Rennens aber zunehmend uneinig und verloren gegen Ende viel Boden durch ihren Zweikampf. Hiemer musste sogar kurz zu Boden, konnte aber Platz 3 sichern. Schmidt holte sich inzwischen souverän seinen Laufsieg vor Hagleitner.

Selten gab es bei der Trophy so spannende Renne zu sehen wie dieses Jahr! Ein Dank an alle Fahrer und Zuschauer,die trotz der heißen Temperaturen so zahlreich erschienen sind.

Alle Bilder findet ihr in der Galerie.

Geschrieben am 21.08.2012 von Markus Biechteler

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Sali 595 | 28.08.2012

Toller Rennbericht und noch tollere Fotos.
War eine super Veranstaltung im Mindelheim bei angenehmen Temperaturen.

Freu mich schon auf nächstes Jahr.

#595

Kommentar von replica Rolex uhren | 26.02.2014

$ 5000 - U-Boat Flight Chronograph Uhr ist an der Verkaufspreis von 2.500 $ verkauft. Es kostet wirklich mehrere Monatsgehälter der meisten einfachen Leute. Allerdings ist es nicht eine kluge Wahl, Ihr hart verdientes Geld auf ein Luxus-Artikel zu bezahlen, obwohl es ist wirklich atemberaubend und attraktiv.

Impressum - © 2006-2017 Webdesign von www.mediastuff.de Frank Berger, München.